< Stadträte besichtigen Neubau der Stadtwerke
03.06.2016 Von: dg

Trinkwasser auf Glyphosat untersucht

Im Füssener Trinkwasser wurden keine Rückstände von Glyphosat gefunden.

Glyphosat ist ein Totalherbizid, das vielfältig in der Landwirtschaft als auch im Siedlungsbereich verwendet wird und ist das in Deutschland und der Welt am häufigsten eingesetzte Pflanzengift. Das Pestizid wurde kürzlich u.a. in Biersorten nachgewiesen. Die Bestimmungsgrenze nach der Trinkwasserverordnung liegt bei 0,05 µg/l.

Die Stadtwerke Füssen haben das Füssener Trinkwasser auf diesen Pflanzengiftstoff untersuchen lassen. Unser Labor für Umweltanalytik hat die Trinkwasseruntersuchung im April 2016 durchgeführt. Diese ergab einen nicht messbaren Wert, d.h. der Giftstoff war im Trinkwasser  nicht nachweisbar. Dies wurde dem Stadtrat durch Werkleiter Helmut Schauer in einer Sitzung mitgeteilt und in einer Pressemitteilung am 28.04.2016 bekanntgegeben.